Modellbahn-Club der Jürgen-Fuhlendorf-Schule e.V.

 

Steckbein

In kleineren Modulen und Modulen, die vom rechteckigen Grundriss abweichen, sind Klappbeine schlecht unterzubringen. Daher erhalten die eingleisigen Module Steckbeine.

Die Beine sind Kanthölzer von 24*48mm von einer Länge von 94,5cm. Sie erhalten ein 1cm Loch zur Aufnahme der Stellschraube M8*80mm. Letztere wird getragen von einer Einschlagmutter.

Steckbein

Die beiden Beine werden in die Halterung gesteckt und mit einer 12 mm Multiplexleiste verbunden von ca. 4cm Breite verbunden. Später erhalten sie eine zweite Leiste, ebenfalls nicht dicker als 12 mm, da dies ja die Stärke des Kopfstückes des Moduls ist. Sie wird mit der Oberkante gemessen auf 60cm montiert. Es ist also möglich, auf diese untere Leiste eine Wasserwaage zu legen, um die Modulanlage auszurichten. Die M8 Schrauben ermöglichen einen Ausgleich zwischen -3cm und +3cm. Das hat bisher immer gereicht.

Ein Haken, der in eine Schraube fasst, verhindert das Herausfallen des Steckbeinpaares.